Gebackener Weihnachtskarpfen

Zutaten (4 Personen)


  • 4 Karpfenfilets (à 200g)
  • 1 Zitrone (Saft) 4 Knoblauchzehen
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier
  • 150 g Semmelbrösel
  • 400 ml Pflanzenöl
  • 100 g Butterschmalz
  • Zitronenscheiben (zum Garnieren)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung


Für den gebackenen Karpfen die Filets mit einer Küchenpinzette entgräten oder bereits beim Fischhändler schröpfen lassen. Die Filets in einer tiefen Schüssel nebeneinander schlichten, mit Zitronensaft beträufeln, auf jedes Filet eine mit dem Messerrücken zerdrückte Knoblauchzehe legen und abgedeckt 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Danach die Knoblauchzehen entfernen, die Karpfenfilets salzen, pfeffern sowie zunächst in Mehl, dann in versprudeltem Ei und zuletzt in Bröseln wälzen.
Panier zum Schluss gut andrücken. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und darin das Butterschmalz auflösen. Karpfenfilets in das sehr heiße, aber nicht überhitzte Fett einlegen und beidseitig goldbraun backen.
Herausheben, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen und mit Zitronenscheiben garniert servieren. Dazu passt ein Erdäpfelgurkensalat.

TIPP: Wenn Sie mehr als nur einen Hauch von Knoblauchgeschmack wollen, so geben Sie zwei oder drei leicht angedrückte Knoblauchzehen ins Frittierfett.

Hintergrundgeschichte